Voller Erfolg zum Abschluss


In der letzten Runde der HPYBET 2. Liga traf der FC Juniors OÖ in der Raiffeisen Arena auf SV Horn. Nachdem in den letzten Partien nichts zu holen war konnten die Oberösterreicher zum Abschluss der Saison gegen SV Horn über einen vollen Erfolg jubeln.

Die Hausherren zeigen gleich vom Anpfiff weg, dass sie Zählbares mitnehmen wollen. Patrick Plojer bekommt in der dritten Spielminute den Ball an der Strafraumgrenze, nimmt Maß, doch Gäste-Keeper Kronsteiner kann den gezielten Schuss noch aus dem linken unteren Eck fischen.

Kurz darauf hallt der erste Torjubel durch die Raiffeisen Arena: Hyunseok Hong von links mit der Hereingabe vor den Fünfer, dort steht Verteidiger Moritz Würdinger genau richtig und netzt im Stile eines Goalgetters ein – 1:0. Die Scheiblehner-Elf spielt munter weiter nach vorne und hat in der Anfangsphase deutlich mehr vom Spiel. Knapp 20 Minuten sind gespielt: Daniel Jelisic kämpft sich auf der rechten Außenseite durch und bringt ein gute Flanke auf Marcel Monsberger. Doch sein Kopfball streift knapp am Tor vorbei.

Auch die Gäste kommen zu Chancen: Nach einer Flanke kommen die Gäste zum Kopfball. Es roch schon verdächtig nach dem Ausgleichstreffer, doch Torhüter Tobias Lawal kann mit seinem Reflex den Ball vor der Linie halten.

SIEG IN DER SCHLUSSPHASE

Nach der Pause führen die Gäste einen Freistoß schnell aus und überraschen die Verteidigung der Hausherren. Vyhnalek verwertet in der 55. Minute staubtrocken zum 1:1-Ausgleich.

Nach etwas mehr als einer Stunde dribbelt sich der eingewechselte Sebastian Breuer von links durch die Reihen der Niederösterreicher, wird aber im Strafraum gestoppt. Allemal ein sehenswertes Dribbling.

In den Schlussminuten sichert sich die Talenteschmiede Oberösterreichs dann doch noch die drei Punkte. Fabian Benko wird in der 84. Minute von In-pyo Oh freigespielt und trifft – 2:1. Zwei Minuten später tunnelt Sebastian Breuer noch den Schlussmann der Gäste – 3:1. Das ist zugleich auch der Endstand.

„Nach zuletzt fünf Niederlagen hatten wir heute im letzten Saisonspiel die letzte Chance auf einen weiteren Sieg. Es war enorm wichtig, dass die Jungs mit einem guten Gefühl in die Pause gehen. Freu mich für die Jungs, auch wenn weiter viel Arbeit vor uns liegt. Heute überwiegt aber mal die Freude über die drei Punkte. Jetzt machen wir mal Urlaub und dann arbeiten wir weiter“, zeigt sich Trainer Gerald Scheiblehner zufrieden mit der Saison.