Testspiel-Niederlage gegen Mattersburg


Der FC Juniors OÖ nutzte die Länderspielpause einmal mehr für ein Testspiel gegen einen Bundesligisten. Gegner war diesmal auswärts der SV Mattersburg.

Oberösterreichs Talenteschmiede begann in einer temporeichen Anfangsphase vielversprechend und erspielte sich eine leichte Überlegenheit. Durch einen individuellen Fehler in der Innenverteidigung gingen die Burgenländer nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung und schraubten in der Folge den Spielstand bis zur Pause auf 2:0 hoch.

Nach Wiederbeginn gelang den Gastgebern das 3:0, Plojer verkürzte nach einer sehenswerten Aktion jedoch auf 3:1. Nach einem weiteren Mattersburger Treffer markierte Alexander Mayer den 4:2-Endstand.

„Grundsätzlich sind wir zufrieden, auch dass sich niemand verletzt hat, was in einem Testspiel ebenfalls wichtig ist. Wir hatten heute mit Alexander Mayr einen Spieler aus der Akademie dabei, haben generell sehr jung gespielt. Die Gegentore haben wir aus individuellen Fehlern bekommen, mit der Leistung waren sind wir aber zufrieden.“, analysiert Cheftrainer Gerald Scheiblehner das Spiel.