Stefan Hirczy mit sofortiger Wirkung als Cheftrainer des FC Juniors OÖ freigestellt


Mit 8 Punkten nach 13 Spielen stehen die Juniors aktuell nur am 14. Platz der zweiten Liga. Nach der 0:5-Heimniederlage am Sonntag gegen Amstetten beschlossen die Verantwortlichen des FC Juniors OÖ den bisherigen Cheftrainer Stefan Hirczy zu beurlauben.

 

Präsident Franz Mayer zu dieser Entscheidung:

„Nach 5 Niederlagen in Serie und 20 Gegentoren in diesen 5 Spielen muss man die aktuelle Situation hinterfragen. Die Leistungen der letzten Wochen entsprechen nicht unseren Vorstellungen und so sehen wir keine andere Lösung, als uns von Stefan zu trennen. Wir bedanken uns bei ihm für seine Arbeit und seinen Einsatz in den letzten Monaten. Wir haben bis zuletzt gehofft, dass er die Trendwende schafft.“

Stefan Hirczy:

„Ich respektiere diese Entscheidung und Wünsche der Mannschaft nur das Beste. Ich konnte wertvolle Erfahrungen in allen Bereichen sammeln. Ich bin davon überzeugt, dass der FC Juniors OÖ den Klassenerhalt schaffen wird.“

Manuel Takacs übernimmt bis zur Winterpause.

Mit Manuel Takacs wird der sportliche Leiter des FC Juniors OÖ, er ist auch der Leiter der AKA LASK Juniors OÖ, interimistisch für die letzten drei Spielen der Hinrunde als Cheftrainer der Juniors agieren.

„Ich werde bis zur Winterpause die Verantwortung übernehmen. Das sind 3 Spiele, in denen wir möglichst viele Punkte holen wollen. Mein Fokus ist es die notwendige mannschaftliche Kompaktheit über die gesamte Spieldauer wiederherzustellen. Mit unseren Angriffssituationen müssen wir konsequent und gewissenhaft umgehen.“

Der gebürtige Burgenländer kam im Jänner 2021 in die AKA LASK Juniors OÖ und übernahm damals die U18-Mannschaft. Im Mai 2021 übernahm er die Sportliche Leitung in der Akademie und im Juli auch jene der FC Juniors OÖ. Vor seiner Zeit in Oberösterreich war Takacs Sportlicher Leiter in der Fußballakademie Burgenland in Mattersburg.