Sonntagsmatinee gegen den FC Liefering


8. Runde, Saison 2018/19




Im Rahmen der achten Runde der 2. Liga trifft der FC Juniors OÖ am kommenden Sonntag bereits um 10:30 daheim auf den FC Liefering. Die Salzburger reisen dabei als Drittplatzierte der laufenden Meisterschaft an.

Die von Gerhard Struber trainierten Jung-Bullen weisen nach vier Siegen und einem Unentschieden nur zwei Punkte Rückstand auf die Tabellenspitze auf. Nur drei ihrer insgesamt 13 Punkte holten die Salzburger, die ihrerseits vor fünf Jahren in die zweithöchste Spielklasse aufstiegen, in der Fremde. Der FC Juniors hingegen erspielte vier seiner bisher sieben Punkte in der heimischen TGW-Arena.

Mit Christopher Cvetko aufseiten der Brunmayr-Elf, sowie David Schnegg im Lager der Lieferinger, müssen beide Teams je einen Spieler aufgrund von Sperren vorgeben.

Wie auch der FC Juniors OÖ, treffen die Salzburger vorzugsweise zwischen der 61. Und 75. Minute. Die Jung-Bullen erzielten in dieser Zeitspanne von nur 15 Minuten 40 Prozent ihrer Treffer, die Brunmayr-Elf gar 43 Prozent.

Mit Valentin Grubeck hat der FC Juniors einen Liefering-Experten in seinen Reihen. Er spielte bereits siebenmal gegen die Salzburger und konnte sich dabei einmal in die Torschützenliste eintragen. Diesen Treffer erzielte der Offensivspieler vor drei Jahren ausgerechnet im Derby für Austria Salzburg. Im Lager des FC Liefering trat bislang noch kein einziger Akteur gegen den FC Juniors OÖ an.

„Der FC Liefering verfügt über die wahrscheinlich dynamischste Mannschaft der Liga. Sie haben viel Potenzial. Dem wollen wir uns jedoch entgegenstellen. Im Endeffekt wird das ein spektakuläres und interessantes Spiel!“, gewährt Cheftrainer Ronny Brunmayr einen Ausblick auf dieses mit Spannung erwartete Match.

Geleitet wird das Spiel von Thomas Fröhlacher. Der Kärntner wird am Sonntag um 10:30 in der TGW-Arena sein viertes Zweitliga-Spiel anpfeifen.