Punkteteilung im OÖ-Derby gegen SK Vorwärts Steyr


Der FC Juniors OÖ nimmt aus dem OÖ-Derby gegen SK Vorwärts Steyr einen wichtigen Punkt mit. Oberösterreichs Talenteschmiede zeigt auswärts vor 1.400 Zuschauern eine ambitionierte Leistung und darf sich am Ende über einen gewonnen Punkt freuen.

Das Spiel ist gleich zu Beginn geprägt von harten Zweikämpfen. Die Talenteschmiede Oberösterreichs versucht besonders durch längeres Passspiel vor das Tor der Gastgeber zu kommen. Christopher Cvetko versucht es in der ersten Viertelstunde mit einer Flanke von links, doch Vorwärts-Torhüter Bernhard Staudinger fischt sich den hohen Ball aus der Luft. Postwendend kommt gleich SK Vorwärts Steyr gefährlich vor das Tor der Gäste. Ein Weitschuss der Hausherren aus rund 20 Metern geht aber über die Latte.

Die Scheiblehner-Elf kombiniert sich immer wieder sehr ambitioniert bis zum gegnerischen Strafraum vor. Zwingende Großchancen der Gäste bleiben aber vorerst aus. Kurz vor der Pause ist es Christopher Cvetko der knapp vor dem Strafraum abzieht, doch der Vorwärts-Keeper pariert zur Ecke. Fabian Benko kommt nach dem ausgeführten Corner am Fünfer zum Ball, sein Abschlussversuch wird aber abgeblockt. Mit einem 0:0-Pausenstand geht es in die Katakomben der EK Kammerhofer Arena.

DIE GÄSTE MIT BESSEREM START IN ZWEITE HÄLFTE

Kurz nach Wiederanpfiff sind es die Gäste, die gefährlich vor dem Tor der Hausherren auftauchen. Patrick Plojer läuft alleine auf den Steyr-Goalie zu, scheitert aber am Schlussmann. Knapp mehr als eine Stunde ist gespielt: Nach einem ruhenden Ball bringt Cvetko den Ball gefährlich in die Box. Rene Gartler kommt zum Kopfball, das runde Leder landet aber neben dem Tor.

Patrick Plojer mit einer Hereingabe von rechts, Fabian Benko kommt direkt vor dem Tor zum Ball, kann die Chance aber nicht zum Führungstreffer verwerten. In der Mitte der zweiten Hälfte sind die Gäste knapp am Führungstreffer dran aber auch die Hausherren kommen mit Kontern gefährlich vor das Tor. Eine Viertelstunde vor Schluss steht es weiterhin 0:0.

Beide Mannschaften wollen in der Schlussphase den Sieg, doch ein Torjubel bleibt bis zum Schluss auf beiden Seiten Fehlanzeige. Ein torloses, dennoch spannendes OÖ-Derby endet mit 0:0. Die Jungs von Trainer Gerald Scheiblehner nehmen einen wichtigen Punkt mit nachhause.

„Ich bin mit der Leistung heute sehr zufrieden. Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir spielerisch auf einem tiefen, sehr schwierigen Boden überzeugt. Haben vor allem die Eckbälle der Hausherren mit großer Gegenwehr gut überstanden. Letztendlich fahren wir sehr zufrieden mit einem Punktgewinn von Steyr weg. Man darf nicht vergessen, Steyr ist die heimstärkste Mannschaft der Liga. Wir sind mit der gezeigten Leistung daher besonders zufrieden“, analysiert Trainer Gerald Scheiblehner das Spiel.

PA75_Punkteteilung im OÖ-Derby gegen Vorwärts Steyr