Nachwuchs im Hallenfieber


Gute Figur gegen Nürnberg, 1860 und Co




Die Nachwuchsabteilung des FC Juniors OÖ ist bereits mit Volldampf in die Hallensaison 2018/19 gestartet. Das bisherige Highlight markierte die Teilnahme am internationalen Hallenturnier des SV Zwiesel 22, welches die U11 auf dem ausgezeichneten fünften Platz abschließen konnte.

Die aktuelle Hallensaison erstreckt sich für die Nachwuchsteams des FC Juniors OÖ von Ende November bis Anfang März. Dabei dürfen sich die Jüngsten des Vereins auf besondere Schmankerl freuen. „Uns steht unter anderem das Turnier in Perchtoldsdorf bevor, in dessen Rahmen wir uns beispielsweise mit Austria Wien oder Admira Wacker messen können!“, kündigt U12-Trainer Roland Neunherz an. „Im Unterschied zur regulären Saison treten wir in der Halle in unseren tatsächlichen Altersstufen an. Unsere U12 ist ja eigentlich eine U11, spielt aber während der Saison freiwillig gegen Gegner, die um ein Jahr älter sind!“, verrät der Nachwuchstrainer.

Als Highlight der bisherigen Hallensaison führt sein Kollege Peter Herrnegger vor allem das internationale U11-Turnier im niederbayrischen Zwiesel ins Treffen. Dort durften sich die Juniors-Kids unter anderem mit Mannschaften wie 1. FC Nürnberg, 1860 München, FC Ingoldstadt, SpVgg Unterhaching oder Dynamo Budweis messen. Am Ende konnte der Nachwuchs des FC Juniors OÖ den ausgezeichneten fünften Platz einfahren.

Die Hallensaison steht dabei erst am Anfang, unter anderem sind auch noch Turniere in Graz und Rosenheim geplant. „Anders als viele andere Vereine nehmen wir bei den Hallenturnieren immer einige Wechsel vor und ermöglichen auf diese Weise vielen Spielern eine entsprechende Einsatzzeit!“, erklärt Herrnegger.

Foto: Eltern/Neunherz