Heimspiel gegen Young Violets


Die zwölfte Runde der HPYBET 2. Liga beschert dem FC Juniors OÖ am Samstag um 14:30 in der Raiffeisen-Arena ein Heimspiel gegen Young Violets Austria Wien. Die Favoritner belegen aktuell einen Abstiegsplatz, kamen zuletzt jedoch immer besser in die Gänge.

Nach sechs Runden lag die Elf von Harald Suchard noch punktelos am letzten Tabellenplatz. Aus den vergangenen fünf Spielen konnten jedoch acht Punkte erobert und die „rote Laterne“ abgegeben werden. Auf das rettende Ufer fehlen der Elf vom Verteilerkreis jedoch weiterhin fünf Zähler.

Der FC Juniors OÖ liegt aktuell sechs Punkte vor den Suchard-Mannen auf Platz elf, der Rückstand auf den dritten Tabellenplatz beträgt in der wohl engsten 2. Liga aller Zeiten umgekehrt jedoch gerade einmal drei Zähler.

Die Elf von Cheftrainer Gerald Scheiblehner konnte sich im bisherigen Saisonverlauf in der Regel auf ihre Heimstärke verlassen. Nur Vorwärts Steyr und Wacker Innsbruck eroberten in heimischen Gefilden mehr Punkte als Oberösterreichs Talenteschmiede. Die Young Violets holten mit vier umgekehrt die wenigsten Auswärtspunkte aller Liga-Teams, dies allerdings gemeinsam mit Wacker Innsbruck, Kapfenberg und Vorwärts Steyr.

Ein spezielles Spiel steht FC-Juniors-Cheftrainer Gerald Scheiblehner bevor. Er schnürte einst selbst für die Austria Amateure die Fußballschuhe, feierte bei den Favoritnern im Jahr 1998 zudem sein Bundesliga-Debüt.

„Ich denke, dass sich die Young Violets nach einem aufgrund der Ergebnisse sehr schlechten Start jetzt stabilisiert haben. So haben sie in der Defensive weitaus weniger zugelassen als noch zu Beginn der Meisterschaft. Es wird interessant sein, wie sich die Youngsters des FC Juniors OÖ mit jenen der Wiener Austria messen werden. Ich denke, dass wir in Summe die jüngere Mannschaft sind und das wollen wir wettmachen, indem wir unser System mit unseren Verhaltensweisen mit Überzeugung auf den Platz bringen!“, sagt Cheftrainer Gerald Scheiblehner im Vorfeld der Begegnung.