WSG Wattens als weiterer Entwicklungsschritt


Im Rahmen der 26. Runde der HPYBET 2. Liga empfängt der FC Juniors OÖ am Freitag um 18:00 den Tabellenzweiten aus Wattens. Im ersten Saisonduell musste sich Oberösterreichs Talenteschmiede dem damaligen Tabellenführer trotz zwischenzeitlicher Führung geschlagen geben.

Der FC Juniors ging im Oktober-Duell nach einer halben Stunde Spielzeit durch Valentin Grubeck in Führung. Die Wattener konnten das Spiel anschließend durch einen Doppelschlag drehen. Die weiteren beiden Treffer, die letztlich zu einer resultatsmäßig klaren Niederlage führten, erzielte die WSG erst in der Nachspielzeit.

Das Rückspiel in der TGW-Arena wurde auf Wunsch des ORF und mit Zustimmung beider Klubs von ursprünglich 19:10 auf 18:00 vorverlegt. Damit wird eine Live-Übertragung auch des U17-EM-Spiels zwischen Österreich und Deutschland ermöglicht.

Der FC Juniors OÖ geht dabei mit der herausragenden Bilanz von fünf Heimsiegen in Serie ins Rennen. Die starken Leistungen in den Frühjahrs-Heimspielen führten die Mannschaft mittlerweile auf den dritten Platz der Heimtabelle. Die WSG Wattens rangiert demgegenüber in der Auswärtswertung auf vierter Position. Die Tiroler verloren nur zwei ihrer bislang zwölf Gastspiele.

Heimmannschaft als zweitbestes Frühjahrsteam

In der Frühjahrstabelle konnte die Wieland-Elf die Wattener zuletzt auf Distanz halten. Hier rangiert der FC Juniors OÖ mittlerweile auf dem sensationellen zweiten Platz. Nur die SV Ried holte im Jahr 2019 mehr Punkte. Wattens liegt in dieser Statistik mit einem Schnitt von 1,6 Punkten auf Rang sechs.

„Ich denke, dass Wattens nicht zu Unrecht da vorne steht. Sie haben einen sehr guten Herbst gespielt. Darüber hinaus wechseln sie öfters das Spielsystem. Vor allem deshalb markiert diese Begegnung wieder einen Entwicklungsschritt für unsere Mannschaft!“, erwartet Co-Trainer Tobias Schweinsteiger eine spannende Aufgabe. Das Trainerteam muss für das kommende Heimspiel weiterhin auf die verletzten Kooperationsspieler Inpyo Oh und Kyle Butler verzichten.

Geleitet wird diese Begegnung von Julian Weinberger. Er wird in seinem 280. Spiel als Schiedsrichter an den Linien von Stefan Pichler und Matthias Hartl assistiert.