Vorschau auf das Heimspiel gegen Austria Lustenau


FC Juniors OÖ will Serie starten




Nach zuletzt zwei Siegen in Folge trifft der FC Juniors OÖ am Freitag um 19:10 vor heimischem Publikum auf SC Austria Lustenau. Die Vorarlberger konnten in der Vorwoche den ersten Sieg in der Rückrunde einfahren.

Nach einer für den Verein turbulenten Winterpause ging es für die Lustenauer zuletzt mit dem 2:1-Erfolg gegen den SV Horn wieder aufwärts. Die Vorarlberger kehrten durch diesen Sieg in die Top sechs der Liga zurück.

Im Hinspiel im August behielt die Austria vor heimischer Kulisse mit einem 2:0-Erfolg die Oberhand. Die Tore der Vorarlberger erzielten Marcel Canadi und Ronivaldo. Letzterer ist mit 14 Saisontreffern Führender der Torschützenliste der 2. Liga. Das Match am Freitag markiert damit unter anderem das Duell der Goalgetter. So ist Juniors-Akteur Valentin Grubeck mit aktuell neun Treffern einer der schärfsten Verfolger des Brasilianers.

In der TGW-Arena steigt ferner das Duell des Achten der Heimtabelle mit dem Elften der Auswärtswertung. Die Lustenauer holten auf fremden Plätzen neun ihrer bislang 27 Punkte, der FC Juniors fuhr 13 seiner insgesamt 23 Zähler auf heimischer Anlage ein.

Das Prunkstück der Lustenauer war im bisherigen Saisonverlauf die Offensive. Mit Wattens und Blau-Weiß Linz erzielten bislang nur zwei Teams mehr Tore als die Vorarlberger. Die Austria erhielt jedoch auch die fünftwenigsten Gegentreffer der Liga. Der FC Juniors OÖ stellt mit 25 Treffern die aktuell sechstbeste Offensive, traf damit öfter als die Spitzenteams aus Ried und Wiener Neustadt, erhielt jedoch gleichzeitig auch die viertmeisten Gegentore.

„Wir spielen gegen einen guten Gegner. Lustenau will Fußball spielen und hat mit Ronivaldo, was die Liga betrifft, einen Ausnahmestürmer in den eigenen Reihen. Dennoch möchten wir eine Serie starten und versuchen, drei Spiele in Folge ungeschlagen zu bleiben!“, sagt Co-Trainer Tobias Schweinsteiger. Der FC Juniors OÖ muss in diesem Heimspiel verletzungsbedingt auf Kooperationsspieler Inpyo Oh verzichten.