Heimsieg gegen Wacker Innsbruck


Der FC Juniors OÖ bekam es in der 20. Runde der HPYBET 2. Liga mit dem FC Wacker Innsbruck zu tun. Sebastian Breuer und Alexander Michlmayr feierten ihr Pflichtspiel-Debüt in der Startelf gleich mit einem Assist und einem Tor.

Die Anfangsphase ist geprägt von vielen hart geführten Zweikämpfen. Nach 10 Minuten tauchen die Hausherren das erste mal gefährlich vor dem Tor der Gäste auf, doch die Innsbrucker können zur Ecke klären. In der 12. Spielminute sind es aber die Gäste aus Tirol, die nach einem Konter in Führung gehen – 0:1.

Wenige Minuten später schickt Schiedsrichter Alan Kijas Stefan Meusburger mit Gelb-Rot vom Platz. Der Ausschluss spielt den Hausherren in die Karten und sie kommen besser ins Spiel. Sebastian Breuer bietet sich auf der linke Seite gut an, kämpft sich an die Strafraumgrenze durch und bringt eine ideale Flanke. Patrick Plojer kann die Hereingabe mit einem gezielten Kopfball verwerten – 1:1. Die Hausherren sind nun voll im Spiel.

Kurz vor der Pause hallt erneut Jubel durch die Raiffeisen-Arena. Youngster Alexander Michlmayr schiebt wie ein erfahrener Goalgetter ins linke untere Eck ein. Die Hausherren gehen mit 2:1 in Führung. Das ist zugleich auch der Pausenstand.

DIE ZWEITE HÄLFTE GEHÖRT DEN HAUSHERREN

Die Elf von Trainer Gerald Scheiblehner drückt mit Wiederanpfiff gleich wieder auf das gegnerische Tor. Inpyo Oh mit einer Flanke von rechts auf Rene Gartler, der nimmt den Ball direkt, doch Innsbruck-Keeper Eckmayr kann parieren. Die Hausherren haben deutlich mehr vom Spiel. Sebastian Breuer will es bei seinem Debüt nun ganz genau wissen: In der 58. Minute sprintet er vom Mittelkreis in den freien Raum und bekommt vor dem Strafraum den Ball. Sein Schuss streift nur wenige Zentimeter an der rechten Stange vorbei. Nach einem Assist hätte Breuer auch fast seinen ersten Treffer für den FC Juniors OÖ erzielt.

Wir spulen etwas vor: Christopher Cvetko nimmt den Eckball von Valentin Müller aus rund 25 Metern direkt an. Der Gäste-Keeper kann aber noch zur Ecke klären. Ziemlich sicher wäre es das Tor des Monats geworden. Nach rund 65 Minuten schickt Schiedsrichter Kijas den nächsten Tiroler vorzeitig unter die Dusche. Die Gäste müssen die Schlussphase mit 9 Mann bestreiten. Fast im Minutentakt kommen die Hausherren nun zu Torchancen. Doch die Grün-Schwarzen stecken nicht auf. Nach 70 Minuten kommen die Innsbrucker fast zum zwischenzeitlichen Ausgleich, doch Hyunseok Hong rettet den Ball auf der Linie.

In der Schlussphase feiern auch Alexander Mayr und Marco Alessandro Sulzner ihr Pflichtspiel-Debüt für den FC Juniors OÖ. Mayr scheitert in der Nachspielzeit nur knapp am Schlussmann der Gäste. Die Hausherren nutzen nun geschickt die Räume spielen die letzten Minuten von der Uhr. Der FC Juniors OÖ feiert gegen den FC Wacker Innsbruck einen vollen Erfolg.

“Die Burschen haben es heute richtig gut gemacht. Wir waren auf einen spielstarken Gegner top vorbereitet. Sind dann dennoch in Rückstand geraten, haben das aber gut weggesteckt und trotzdem an uns geglaubt. Dann ist uns der Ausgleich gelungen und wir konnten vor der Pause sogar den Führungstreffer erzielen. Die Ausschlüsse der Innsbrucker haben uns speziell in der zweiten Hälfte in die Karten gespielt. Zwei, drei Tore hätten wir am Schluss noch machen müssen, da fehlt uns dann vielleicht noch die Ruhe am Ball. Insgesamt kann man mit der Leistung sehr zufrieden sein!”, freut sich Trainer Gerald Scheiblehner über den Erfolg seiner Mannschaft.