Heim-Niederlage gegen Lustenau


In der 18. Runde der 2. Liga traf die Wieland-Elf auf SC Austria Lustenau. Nach einer torreichen Partie musste sich der FC Juniors OÖ am Ende mit 1:3 geschlagen geben.

Cheftrainer Andreas Wieland: “Eine sehr ärgerliche Niederlage! Leider sind wir durch leichtsinnige Fehler in Rückstand geraten und konnten trotz zahlreicher Chancen das Ergebnis nicht mehr zu unseren Gunsten drehen.”

Kapitän Sebastian Wimmer: “Man hat heute zwei verschiedene Hälften von uns gesehen. In der ersten Halbzeit ist es uns einfach nicht gelungen die Gegentore zu verhindern. In der zweiten Hälfte haben wir deutlich mehr Druck auf den Gegner ausgeübt, hatten viele Chancen. Eine starke Hälfte ist aber nicht genug. Jetzt gilt es einfach wieder aufzustehen, nächste Woche geht’s weiter. Kopf hoch und wir bleiben dran.”

Aufstellung FC Juniors OÖ: Tobias Lawal, Erwin Softic (Enrique Wild 55.), Thomas Sabitzer, Moritz Würdinger, Benjamin Wallquist, Sebastian Wimmer, Inpyo Oh (Florian Aigner 55.), Hyunseok Hong, Patrick Plojer, Valentino Müller, Fabian Benko (Keito Nakamura 76.)

Aufstellung SC Austria Lustenau: Domenik Schierl, Till Cissokho, Tobias Berger, Brandon Baiye, Nael Jaby (Steinwender 79.), Alexander Ranacher (Grabher 59.), Christoph Freitag, Jan Stefanon (Bertaccini 66.), Haris Tabakovic, Michael Lageder, Matthias Maak

Tore: 0:1 Jan Stefanon (23.), 0:2 Haris Tabakovic (25.), 1:2 Fabian Benko (32.), 1:3 Haris Tabakovic (48.)

Gelbe Karten (FC Juniors OÖ, Austria Lustenau): keine ; Christoph Freitag (43.), Nael Jaby (76.)

Statistik (FC Juniors OÖ, Austria Lustenau): 46/54 Ballbesitz(%) – 10/6 Schüsse – 5/4 Schüsse aufs Tor – 8/5 Eckbälle – 7/6 Abseits – 7/14 Fouls – 1/4 Paraden