FC Juniors vor wichtigem Spiel im Waldviertel


9. Runde, Saison 2018/19




Anlässlich der neunten Runde der 2. Liga trifft der FC Juniors OÖ am kommenden Freitag um 19:10 auswärts auf den SV Horn. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge will die Brunmayr-Elf im Waldviertel wieder in die Erfolgsspur zurückkehren.

Mit dem SV Horn trifft der FC Juniors auf den aktuell Vorletzten der 2. Liga. Obwohl die Waldviertler die laufende Saison als Aufsteiger bestreiten, können diese aufgrund der letzten Jahre getrost als etablierter Zweitligist bezeichnet werden. Trainiert werden die Horner vom ehemaligen Bayern München-Akteur Carsten Jancker.

In der heimischen Arena konnte der SV Horn im bisherigen Saisonverlauf noch keinen einzigen Punkt einfahren. Der FC Juniors holte in der Fremde bislang drei Zähler, welche allesamt in der zweiten Runde beim SV Lafnitz erobert werden konnten. In den letzten beiden Auswärtsspielen gegen den SC Wiener Neustadt und die Young Violets Austria Wien scheiterte man jeweils nur denkbar knapp an einem Punktgewinn.

Beide Mannschaften trafen im bisherigen Saisonverlauf vorzugsweise in der zweiten Halbzeit. So erzielten die Horner 67 Prozent ihrer Treffer und der FC Juniors OÖ 71 Prozent seiner Treffer nach dem Pausentee.

Mit dem zuletzt gesperrten Christopher Cvetko kehrt ein wichtiger Spieler in den Kader der Brunmayr-Elf zurück. Er ist bereits heiß auf dieses wichtige Spiel: „Ich denke, dass wir es hier mit einem Gegner auf Augenhöhe zu tun haben. Das ist ein extrem wichtiges Match. Das sieht man schon, wenn man die Tabellensituation betrachtet. Wir wollen dieses Spiel gewinnen!“

Für Juniors-Akteur Valentin Grubeck ist die etwa zweistündige Reise ins Waldviertel gleichbedeutend mit einer Rückkehr an alte Wirkungsstätte. Der 23-Jährige absolvierte die Saison 2014/15 leihweise beim SV Horn, für den er insgesamt 19 Spiele machte. Umgekehrt spielte der Offensiv-Akteur auch bereits dreimal gegen die Niederösterreicher.

Geleitet wird das Spiel von Bundesliga-Schiedsrichter Rene Eisner. Für den erfahrenen Steirer markiert diese Begegnung den bereits 639. Einsatz als Spielleiter.