FC Juniors zu Gast in Amstetten


Duell Dreizehnter gegen Elfter




In der 14. Runde der 2. Liga trifft der FC Juniors OÖ im letzten Auswärtsspiel der Hinrunde auf den SKU Amstetten. Die Niederösterreicher liegen als Mitaufsteiger in der Tabelle knapp hinter der Brunmayr-Elf, was diesem Match durchaus den Charakter eines Sechs-Punkte-Spiels verleiht.

Fünf Tage nach dem eindrucksvollen 4:0-Heimsieg gegen den KSV 1919 erwartet den FC Juniors OÖ am Freitag um 19:10 in Amstetten einer der insgesamt acht Aufsteiger. Die Niederösterreicher qualifizierten sich als Drittplatzierte der abgelaufenen Saison der Regionalliga Ost für die neue 2. Liga.

Nach einem starken Hinrunden-Mittelteil mussten die Amstettner zuletzt Federn lassen. In den letzten vier Spielen konnte die Zeitlhofer-Elf nur einen Punkt erobern. Die Niederösterreicher fielen dadurch in der Tabelle auf den dreizehnten Platz zurück. Die Mostviertler konnten im bisherigen Saisonverlauf vor heimischer Kulisse erst zwei Punkte holen, die wenigsten in der Liga. Mit vier Punkten aus sieben Auswärtsspielen liegt der FC Juniors OÖ derzeit am letzten Platz der Auswärtstabelle.

Das Prunkstück der Niederösterreicher ist mit 19 Toren die Offensive. Die Amstettner erzielten damit beispielsweise mehr Tore als die SV Ried. Generell trafen im bisherigen Saisonverlauf nur vier Mannschaften häufiger als die Zeitlhofer-Elf. Mit 18 erzielten Treffern schoss die Brunmayr-Elf allerdings nur um ein Tor weniger.

Als treffsicherster Torschütze in den Reihen der Niederösterreicher gilt mit bislang fünf Volltreffern Michael Drga. Im Lager der Juniors konnte Valentin Grubeck diese Position mit nunmehr bereits sieben Toren festigen. Der 23-jährige traf zudem bereits viermal gegen die Niederösterreicher. Auf der anderen Seite scorte Patrick Lachmayr schon dreimal gegen den FC Juniors OÖ. Beide Teams trafen bislang vorwiegend in der Anfangsviertelstunde des zweiten Durchgangs, in welcher sowohl die Zeitlhofer- als auch die Brunmayr-Elf fünfmal vollstrecken konnte.

„In Regionalliga-Zeiten sind wir in der Vorbereitung oft auf sie getroffen. Dabei hatten wir immer Probleme. Das wird gewiss ein hartes Stück Arbeit, hier etwas mitzunehmen!“, sagt Cheftrainer Ronny Brunmayr über das bevorstehende Spiel, für welches Reuben Acquah, Stefan Holzinger und Marko Batinic sowie die Kooperationsspieler Inpyo Oh und David Bumberger verletzungsbedingt ausfallen. Andy Reyes fehlt weiterhin aufgrund einer Länderspielreise.

Einen Extra-Motivationsschub von außen erhielt in dieser Woche vor allem Kooperationsspieler Andrés Andrade. Er wurde ins A-Nationalteam von Panama einberufen. Zudem wurden Leon Ilic und Erwin Softic gemeinsam mit Kooperationsspieler Marcel Monsberger ins österreichische U18-Team beordert.

Geleitet wird das Spiel von Christopher Jäger. Der Bundesliga-Schiedsrichter pfiff im Sommer den 2:1-Auswärtssieg des FC Juniors OÖ in Lafnitz. Der Salzburger wird bei seinem 414. Einsatz als Schiedsrichter von Roland Riedel und Jasmin Sabanovic an den Linien assistiert.