FC Juniors OÖ vor wichtigem Spiel in Steyr


Brunmayr-Elf gastiert an der Volksstraße




In der zwölften Runde der 2. Liga trifft der FC Juniors OÖ im zweiten Derby der Saison auswärts auf den SK Vorwärts Steyr. In einem für beide Vereine bedeutenden Spiel geht es um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Vor diesem spannenden Duell konnten die Steyrer ihre jüngste Negativserie beenden.

Die Scheiblehner-Elf holte in der vergangenen Runde mit dem 2:1-Auswärtserfolg beim FAC ihren zweiten Saisonsieg. Lange Zeit roch es auch beim Gastspiel des FC Juniors OÖ in Wattens nach einer Sensation. Nach zwischenzeitlicher 1:0-Führung musste man sich durch späte Gegentreffer jedoch letztlich beim Tabellenführer mit 1:4 geschlagen geben.

Die Steyrer stiegen in der Vorsaison als Tabellen-Dritter (drei Punkte Vorsprung auf den FC Juniors OÖ) in die neue 2. Liga auf. Die Bilanz in den direkten Duellen der Vorsaison ist mit je einem Sieg auf beiden Seiten eine ausgeglichene. Die Scheiblehner-Elf konnte ihr Hinrunden-Heimspiel mit 2:1 gewinnen, während die Brunmayr-Elf das Rückspiel in der TGW-Arena für sich entschied. Torschützen beim 3:1-Sieg waren Elvir Huskic, Philipp Schmiedl und Alan.

Generell traf Philipp Schmiedl bereits dreimal gegen Vorwärts Steyr. Mit sechs Spielen gegen die Scheiblehner-Elf ist Elvir Huskic gleichzeitig der „Steyr-Experte“ in den Reihen des FC Juniors OÖ. Aufseiten der Rotjacken traf Rexhe Bytyci in sieben Spielen dreimal gegen die Brunmayr-Elf. Ein besonderes Spiel stellt diese Begegnung vor allem auch für Michael Lageder dar. Der 27-jährige Defensivakteur absolvierte insgesamt fünf Saisonen an der Volksstraße und erzielte dabei in 142 Einsätzen sechs Tore.

Das bevorstehende Oberösterreich-Derby markiert gleichzeitig das Duell des Letzten der Heimtabelle gegen den Letzten der Auswärtstabelle, wobei hierbei entscheidend relativiert werden muss. Kurioserweise holten nämlich gleich neun Liga-Teams auswärts mehr Punkte als in der Heimat. Die vier gesammelten Auswärtspunkte des FC Juniors OÖ würden in der Heimtabelle sogar für den zwölften Platz reichen.

Der FC Juniors OÖ stellt die elftbeste Offensive der Liga, während der SK Vorwärts Steyr im bisherigen Saisonverlauf die wenigsten Treffer erzielte. Gemeinsam mit den Young Violets kassierten die Steyrer mit 24 auch die meisten Gegentreffer der Liga, der FC Juniors OÖ hält bei 23 Gegentoren.

Cheftrainer Ronny Brunmayr, als Jugendspieler selbst zweieinhalb Jahre im BNZ der Steyrer aktiv, rechnet mit einem starken Gegner: „Was Mentalität und Einstellung betrifft, ist Vorwärts Steyr sicher der stärkste Gegner der Liga. Sie leben diese 2. Liga. Zuletzt haben sie verdient gegen den FAC gewonnen. Das wird ein beinhartes Spiel.“

Geleitet wird das Match von Stefan Ebner aus der oberösterreichischen Schiedsrichtergruppe „Innviertel“. Er wird an den Linien von Mag. Stefan Kühr und Markus Waldl assistiert. Für den 27-Jährigen markiert dieses Spiel den 657. Karriere-Einsatz, den siebten in der 2. Liga.