FC Juniors OÖ vor „Rückspiel“ in Floridsdorf


Im Rahmen des vorgezogenen ersten Rückrundenspieltags der HPYBET 2. Liga trifft der FC Juniors OÖ am Freitag um 19:10 auswärts auf den Floridsdorfer AC. Die Wiener gastierten erst am vergangenen Samstag in der Raiffeisen-Arena.

Das Spiel endete – wie schon jenes in der Hinrunde der Saison 2019/20 – mit einem 2:2-Unentschieden. Die Wiener gingen dabei zweimal in Führung, Dominik Reiter (36.) und Andrés Andrade (49.) glichen jeweils aus. In der zweiten Halbzeit hatte der FC Juniors OÖ unter anderem bei einem Stangenschuss von Patrick Plojer Pech.

In der Zweitliga-Gesamtbilanz liegt Oberösterreichs Talenteschmiede im Vergleich mit den Wienern knapp voran. Insgesamt stehen bislang ein Sieg des FC Juniors OÖ und zwei Unentschieden zu Buche. Der FAC holte aus acht Heimspielen ebenso viele Punkte. Die Elf von Mario Handl holte zuhause zwei Siege und zwei Unentschieden. Viermal verließ man als Verlierer den Platz. Der FC Juniors OÖ liegt in der Auswärtstabelle auf einem starken fünften Platz. Die Scheiblehner-Mannen erspielten sich in acht Gastspielen elf Punkte.

Der FAC erzielte mit 17 bislang die wenigsten Treffer aller Zweitligisten. Mit 24 Gegentreffern stellt man hingegen die siebtbeste Abwehr der Liga. Das Prunkstück des FC Juniors OÖ war im bisherigen Saisonverlauf die Offensive. Oberösterreichs Talenteschmiede erzielte mit 30 die drittmeisten Tore in der HPYBET 2. Liga. Nur Austria Klagenfurt und Ried trafen öfter als die Scheiblehner-Elf.

„Der Vorteil an dieser Begegnung ist, dass wir zweimal gegen denselben Gegner spielen. Man weiß daher genau, was einen erwartet. Wir wollen es auf jeden Fall besser machen als letzte Woche. Wir konnten mit dem Ergebnis zwar gut leben, mit der Leistung waren wir aber nicht vollends zufrieden. Das wollen wir im Rückspiel besser machen und mit einem positiven Ergebnis in die Winterpause gehen!“, sagt Cheftrainer Gerald Scheiblehner im Vorfeld der Begegnung.

Er muss weiterhin auf Gabriel Awuni und die verletzten Kooperationsspieler Nicolas Meister und Andy Reyes verzichten.