FC Juniors OÖ und Floridsdorfer AC teilen sich die Punkte


In der 15. Runde der HPYBET 2.Liga traf der FC Juniors OÖ zuhause auf den Floridsdorfer AC. Die Talenteschmiede aus Oberösterreich wollte nach zwei Siegen in Serie weitere wichtige Punkte sammeln.

Die ersten Minuten gehören eindeutig den Hausherren. Andres Andrade kämpft sich auf der rechten Seite durch, dribbelt den Ball aber ins Aus. Es folgt gleich die nächste Chance: Fabian Benko taucht gefährlich im Strafraum der Gäste auf, kann den Ball aber nicht verwerten. Dass die Gäste nicht zu unterschätzen sind, zeigen sie mit einem ersten gefährlichen Weitschuss aus rund 25 Metern. Gleich im Gegenzug wieder der FC Juniors OÖ. Die Hereingabe von links auf Benko können die Wiener aber zur Ecke klären.

Entgegen dem Spielverlauf sind es dann die Gäste, die nach einem Freistoß in Führung gehen. Die Hausherren bekommen den Ball nicht aus dem Strafraum, und der Floridsdorfer Christian Bubalovic kommt zum Abschluss – nach 10 Minuten muss die Scheiblehner-Elf den 0:1-Rückstand hinnehmen. Doch die Hausherren lassen die Köpfe nicht hängen und kämpfen weiter. Nach einer längeren Ballstafette nimmt sich Christopher Cvetko ein Herz und versucht sein Glück mit einem Weitschuss, doch vorerst vergeblich.

Dann die 36. Spielminute: Dominik Reiter bekommt im Strafraum der Gäste den Ball, steht alleine vor dem Torhüter der Gäste und netzt ein – 1:1. Die Freude über den Ausgleich währt nur kurz. Drei Minuten später sind es wieder die Wiener, die in Führung gehen. Mit diesem Ergebnis geht es auch in die Kabine.

ZWEITE HÄLFTE GEHÖRT DEN HAUSHERREN

Gleich nach Wiederanpfiff kommt bei den Hausherrn Torjubel auf. Valentino Müller kämpft sich geschickt bis vor den Strafraum, sieht Andrade, spielt einen traumhaften Pass in die Lücke der Abwehr. Andrade bekommt den Ball, behält die Nerven und bringt die Scheiblehner-Elf mit dem 2:2-Ausgleichstreffer wieder zurück in die Partie. Nun sind die Hausherren am Drücker. Eine fast idente Chance, wie beim Ausgleichstreffer können die Gäste zum Eckball abwehren. Diesen verwertet Andrade mit dem Kopf fast mit seinem zweiten Tor, doch es bleibt beim 2:2.

Die zweite Hälfte gehört nun ganz klar der Elf von Trainer Gerald Scheiblehner. In der 58. Minute die nächste Großchance für die Talenteschmiede aus Oberösterreich: Diesmal sind es die Gäste, die den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum bekommen können. Dieser landet schlussendlich bei Patrick Plojer, der nimmt aus kurzer Distanz Maß, doch der Torhüter der Gäste kann den Ball gerade noch an die Stange abwehren. Wenige Zentimeter fehlen den Hausherren zur Führung.

Die nächste hochkarätige Chance der FC Juniors OÖ lässt nicht lange auf sich warten. Nach einem Eckball setzt David Bumberger den Ball an die Querlatte. Der Führungstreffer wäre zu diesem Zeitpunkt verdient gewesen. Einen gefährlichen Konter der Gäste kann Torhüter Tobias Lawal in der 71. Minute souverän parieren.

In der Schlussphase haben beide Mannschaften noch die Chance drei Zähler mitzunehmen doch am Ende teilen sich der FC Juniors OÖ und Floridsdorfer AC nach einem 2:2-Remis die Punkte.

„In der ersten Hälfte hat die Mannschaft zu wenig Körperspannung und Leidenschaft auf den Platz gebracht, aber es gibt eben auch mal solche Spiele. Die Reaktion in der zweiten Halbzeit hat mir dann aber sehr gut gefallen. Wir haben mehr auf’s Tempo gedrückt und dadurch Fehler beim Gegner erzwungen. Ich denke, dass es über 90 Minuten ein gerechtes Unentschieden ist. Wir nehmen den Punkt mit und wollen es nächste Woche beim FAC dann auswärts besser machen“, analysiert Trainer Gerald Scheiblehner die Leistung der Mannschaft.