FC Juniors OÖ und FAC teilen sich wiederholt die Punkte


In der 16. Runde der HPYBET 2.Liga traf der FC Juniors OÖ nach dem Heimspiel in der Vorwoche nun auch auswärts auf den Floridsdorfer AC. Die Talenteschmiede aus Oberösterreich wollte nach dem 2:2 gegen den FAC auch beim Spiel in Wien das Punktekonto aufstocken.

Die Anfangsphase plätschert etwas vor sich hin, bis Christopher Cvetko mit seinem Abschluss aus der zweiten Reihe nach gut 20 Minuten nur knapp am Schlussmann der Floridsdorfer scheitert. Kurz vor der Pause rettet dann die Stange für die Gäste. Nach einer Flanke der Hausherren und einem abgefälschten Kopfball landet der Ball am Pfosten. Die Scheiblehner-Elf geht mit einem 0:0 in die Kabine.

AUCH DIE ZWEITE HÄLFTE BRINGT KEINE TORE

Kurz nach Wiederanpfiff versucht es Andrade mit einer Hereingabe von links, doch die Floridsdorfer Verteidigung ist zur Stelle. In der 50. Minute bekommen die Gäste an der Strafraumgrenze einen Freistoß zugesprochen. Jan Boller nimmt Maß, der Schuss verfehlt nur ganz knapp das rechte Kreuzeck. 68. Spielminute: Christopher Cvetko schnappt sich an der Mittellinie den Ball, dribbelt sich nach vorne und versucht es aus rund 25 Metern mit einem Weitschuss. Doch der geht knapp über die Querlatte. Das Spiel ist generell geprägt durch harte Zweikämpfe.

In der Schlussphase kommt die Elf von Trainer Gerald Scheiblehner zwar immer wieder durch streckenweise gutes Passspiel in den Strafraum der Hausherren. Ein Tor bleibt den Gästen aber verwehrt. Dadurch trennen sich der FAC und der FC Juniors OÖ mit einem 0:0 und verabschieden sich in die wohlverdiente Winterpause.

„Die Bedingungen am Platz waren sehr schwer. Das Wetter mit dem Wind und dem teils starken Regen hat uns nicht in die Karten gespielt. Ich denke für beide Mannschaften hätte ein glücklicher Sieg herausspringen können. Am Ende war es in meinen Augen ein gerechtes Unentschieden“, analysiert Trainer Gerald Scheiblehner das letzte Spiel vor der Winterpause.