FC Juniors OÖ mit 1:1 im Test gegen Rosenheim


Andy Reyes trifft in Minute 80




Der FC Juniors OÖ holt beim deutschen Viertligisten 1860 Rosenheim ein 1:1-Unentschieden. Nach einer relativ ausgeglichenen ersten Halbzeit waren es im zweiten Abschnitt die Juniors, die das Geschehen diktieren konnten, dabei jedoch eine Vielzahl an Torchancen ungenutzt ließen.

Im ersten Durchgang entwickelte sich von Beginn an ein offener Schlagabtausch zweier zunächst relativ ausgeglichener Teams. Nach einem individuellen Abspielfehler in der Defensive der Gäste waren es die Rosenheimer, die in der 30. Spielminute das erste Tor des Abends erzielen konnten. In der zweiten Halbzeit erhöhte der FC Juniors OÖ das Tempo und erarbeitete sich kontinuierlich ein Mehr an Spielanteilen. Dabei wurden in der Offensive zahlreiche Einschussgelegenheiten verpasst. In der 80. Minute konnten engagierte Gäste jedoch den hochverdienten Ausgleich erzielen. Nach einer guten Pressingsituation fasste sich Andy Reyes ein Herz und knallte das Spielgerät in die lange Ecke.

„Wir hatten heute eine Vielzahl an Torchancen. Die Chancenverwertung war heute jedoch nicht besonders gut. Die beiden Tore fielen aus individuellen Fehlern, wobei dem 1:1 ein starkes Pressing vorausgegangen war.“, analysiert Cheftrainer Andreas Wieland das Spiel.

„Das war insgesamt heute ein guter Test. In der zweiten Halbzeit konnten wir richtig Tempo aufbauen, hatten dabei ein Schussverhältnis von 10:3. Das war heute ein Schritt nach vorne!“, sagt Co-Trainer Tobias Schweinsteiger nach dem Spiel.