FC Juniors OÖ feiert vollen Erfolg gegen den FC Liefering


In der 13. Runde der HPYBET 2.Liga traf der FC Juniors OÖ auswärts auf den FC Liefering. Die Talenteschmiede aus Oberösterreich wollte nach der Heimniederlage gegen die  jungen Veilchen aus Wien nun bei den Salzburgern wichtige Punkte mitnehmen. Und das mit großem Erfolg!

Gleich zu Beginn bestimmt die Scheiblehner-Elf das Geschehen. Der erste Schussversuch von Valentino Müller aus rund 20 Metern geht knapp am Tor der Hausherren vorbei. Generell gehört die erste Viertelstunde den Gästen aus Oberösterreich. In der 17. Spielminute schockt ein Elfer-Pfiff gegen den FC Juniors OÖ die Drangperiode der Gäste. Doch der Elfmeter bringt zum Glück nicht den plötzlichen Rückstand aus dem Nichts.

Kurz darauf jubelt aber das erste Mal die Scheiblehner-Elf! Valentino Müller zieht ab, sein Schuss wird unhaltbar abgefälscht und zappelt im Netz – 1:0. Danach plätschert die Partie etwas dahin und der FC Liefering kommt mit einigen Chancen immer besser in die Partie. Am Zwischenstand ändert sich bis zur Pause nichts mehr und die Gäste gehen mit einer erfreulichen 1:0-Führung in die Kabine.

ZWEITE HÄLFTE LÄSST DIE GÄSTE MEHRMALS JUBELN

Gleich nach Wieder-Anpfiff setzt sich Dominik Reiter im Zweikampf gegen mehrere Lieferinger durch, trickst den Tormann aus und netzt ein – 2:0 für die Gäste aus Oberösterreich. Die Scheiblehner-Elf bleibt am Drücker und taucht mit Reiter gleich wieder gefährlich vor dem Tor der Gäste auf. Die Abwehr von Liefering kann aber dieses mal zur Ecke klären.

Dann die 53. Minute: Christopher Cvetko mit dem Kopf auf Fabian Benko, der zieht im Strafraum ab und trifft – 3:0. Der zweite Auswärtssieg der Saison scheint bereits zu diesem Zeitpunkt zum Greifen nahe. Weiterhin spielt nur eine Mannschaft mutig nach vorne. Der FC Juniors OÖ kommt durch schnelle Kombinationen immer wieder zu gefährlichen Torchancen. Bei Ballverlusten erobern sich die Gäste meistens gleich in der gegnerischen Hälfte wieder den Ball und lassen den Hausherren wenig Raum für Gegenangriffe. Höchstens durch die eine oder andere Standardsituation rund um den Strafraum der Gäste entkommen die Salzburger dem sehr aggressivem Pressing der Scheiblehner-Elf.

Nach 68 Minuten folgt eine Großchance auf’s 4:0. Die Jungs von Trainer Gerald Scheiblehner spielen sich aus der eigenen Hälfte mit geschickten Pässen flott durch die Reihen der Lieferinger. Fabian Benko bekommt den Ball, bringt den ihn auch am Keeper der Hausherren vorbei, doch die rechte Stange steht im Weg. Eine weitere herrliche Kombination, die sich einen Torabschluss verdient hätte. Generell kommen die Gäste zwischen der 60. und 70. Minute fast im Minuten-Takt zu guten Torchancen. Das 4:0 will vorerst aber einfach nicht gelingen.

Doch dann, in der 78. Spielminute fällt der verdiente 4:0-Siegestreffer. Wieder ist es Valentino Müller! Er kommt an der Strafraumgrenze zum Ball, nimmt ihn geschickt mit und schießt ein. Zu diesem Zeitpunkt hochverdient und fast überfällig. Kurz vor Schluss haben die Gäste durch einen Elfmeter sogar noch die Chance auf das 5:0, doch ein wiederholter Torjubel bleibt den Oberösterreichern verwehrt. Es bleibt beim 4:0-Endstand und somit nimmt der FC Juniors OÖ drei wichtige Punkte aus Salzburg mit in die Heimat.

„Das war heute eine sehr erfreuliche Leistung der Mannschaft und über 90 Minuten gesehen ein hochverdienter Sieg. Man sieht, dass sich die Jungs mit mehr Routine am Platz um einiges leichter tun. Hier einen 4:0-Auswärtssieg mitzunehmen bedeutet viel“, zeigt sich Trainer Gerald Scheiblehner nach dem Spiel hocherfreut über die Leistung der Mannschaft.