Englische Woche: SKU Amstetten zu Gast


Im letzten Heimspiel der Saison trifft der FC Juniors OÖ auf den SKU Amstetten. Die Niederösterreicher sind als Vierzehnte bereits fix gerettet, kämpfen in den letzten beiden Runden aber genauso wie Oberösterreichs Talenteschmiede um die bestmögliche Abschlussplatzierung.

Mit nur drei Punkten Rückstand auf den Elften Liefering befinden sich die Amstettner in Schlagdistanz zum hinteren Mittelfeld der Tabelle. Dem aktuell sechstplatzierten FC Juniors OÖ fehlt auf den Vierten Kapfenberg nur ein Punkt, Blau-Weiß Linz (ein Punkt Rückstand) und Wacker Innsbruck II (zwei Punkte Rückstand) liegen umgekehrt knapp hinter der oberösterreichischen Talenteschmiede, die zwei Runden vor Saisonende weiterhin bestplatzierter Aufsteiger ist.

Beim November-Hinspiel in Amstetten bekamen die Zuschauer eine spannende Begegnung zu sehen. Amstetten ging rasch in Führung, Marcel Monsberger und Michael Lageder sorgten mit ihren Treffern jedoch für den zwischenzeitlichen „Turnaround“. Patrick Schagerl glich in der Folge für die Niederösterreicher aus, Valentin Grubecks Goldtor in der 85. Minute fixierte dann aber den wichtigen Auswärtssieg.

Der Lauf des Marko Raguz

Der FC Juniors OÖ wird dieses Spiel als drittbestes Heimteam bestreiten. Die Wieland-Elf gewann neun ihrer vierzehn Heimspiele. Die Niederösterreicher kommen umgekehrt als elftbestes Auswärtsteam nach Pasching. Auch die Amstettner konnten in der Rückrunde einen Aufwärtstrend verzeichnen. Die Fallmann-Elf holte 17 Punkte aus 13 Spielen, was den neunten Platz in der Frühjahrstabelle bedeutet. Ähnliches gilt für Juniors-Angreifer Marko Raguz, der zehn seiner dreizehn Saisontreffer im Frühjahr erzielte. Das schaffte außer ihm nur der Lustenauer Ronivaldo, der 2019 ebenfalls zehnmal vollstreckte.

„Ich denke, dass uns am Mittwoch eine sehr kampfbetonte Partie erwartet. Wir sind zuhause aber sehr stark. Ich denke, dass wir über das Spielerische reüssieren können und die drei Punkte bei uns behalten werden!“, blickt Kapitän Philipp Schmiedl auf das letzte Heimspiel der Saison voraus. Für dieses fehlt dem FC Juniors OÖ weiterhin verletzungsbedingt Kooperationsspieler Inpyo Oh, Valentin Grubeck ist gelbgesperrt.