Dämpfer in Graz


Am Mittwoch 14. April traf die Wieland-Elf in der 23. Runde der 2. Liga auf den GAK 1902. Der FC Juniors OÖ muss sich am Ende mit 0:3 geschlagen geben.

Cheftrainer Andreas Wieland: “Verletzungen und die Belastungssteuerung in den englischen Wochen sorgten heute für einige Wechsel. Das war heute nicht unsere beste Leistung. Am Ende muss man sagen, der GAK hat einfach cleverer und sehr reif agiert. Das muss eine Lektion für unser junges Team sein.”

Heutiger Kapitän Benjamin Wallquist: “Wir haben uns heute leider in den entscheidenden Zweikämpfen die Schneid abkaufen lassen, haben billige Gegentore aus Standards und Konter bekommen und unsere Offensivaktionen im letzten Drittel zu unsauber ausgespielt.”

Aufstellung GAK 1902: Christoph Nicht, Thomas Zündel, Stefan Pfeifer, Marco Gantschnig, Josef Weberbauer, Philipp Schellnegger (Mihajlovic 90.), Gerald Nutz (Tschernegg 86.), Martin Harrer, Marco Perchtold (Smoljan 90.), Lukas Gabbichler (Kiedl 86.), Peter Zubak (Hackinger 80.)

Aufstellung FC Juniors OÖ: Tobias Lawal, Erwin Softic, Moritz Würdinger, Benjamin Wallquist, Keito Nakamura (Alexander Michlmayr 56.), Inpyo Oh (Florian Aigner 56.), Hynseok Hong, Patrick Plojer (Daniel Jelisic 76.), Fabian Benko (Matias Succar 56.), Enrique Wild (Filip Backulja 56.), Mirsa Sulejmanovic

Tore: 1:0 Lukas Gabbichler (14.), 2:0 Martin Harrer (38.), 3:0 Erwin Softic (ET, 80.)

Gelbe Karten (GAK 1902, FC Juniors OÖ): Thomas Zündel (35.) ; Patrick Plojer (24.), Benjamin Wallquist (37.)

Statistik (GAK 1902, FC Juniors OÖ): 49/51 Ballbesitz(%) – 13/8 Schüsse – 7/1 Schüsse aufs Tor – 12/4 Eckbälle – 1/2 Abseits – 12/18 Fouls – 1/4 Paraden