Niederlage bei Titelanwärter Lustenau


Saison 2018/19




In der vierten Runde der 2. Liga musste der FC Juniors OÖ auswärts beim SC Austria Lustenau ran. Die Vorarlberger feierten in der Vorwoche ihren ersten Saisonsieg, während die Juniors zuhause gegen den FAC ihren vierten Punkt einfahren konnten.

Es war die Heimelf aus Lustenau, die bei hochsommerlichen Temperaturen zunächst den besseren Start verzeichnen konnte. Nach sieben Minuten läuft der permanente Unruheherd Ronivaldo auf Juniors-Keeper Tobias Lawal zu, überspielt diesen, kann jedoch in allerletzter Sekunde durch ein Tackling von Kapitän Elvir Huskic gestoppt werden. In der 38. Minute machten es die Vorarlberger besser. Ronivaldo legt den Ball sehenswert mit der Brust ab und Marcel Canadi hämmert das Spielgerät unhaltbar für Lawal in den linken Winkel.

In der zweiten Halbzeit kommen die Juniors zu guten Möglichkeiten. In der 54. Minute streicht ein Grubeck-Schuss nur ganz knapp am Tor der Lustenauer vorbei. Fünf Minuten später ist es Neuzugang Reuben Acquah, der einen starken Schuss aus der Distanz abfeuert. Lustenaus Keeper musste sich bei diesem ordentlich lang machen.

In der 64. Minute sind es dann jedoch die Lustenauer, die die Entscheidung herbeiführen können. Nach einer Kombination im Strafraum der Gäste kann Ronivaldo zum 2:0 vollstrecken. Wenige Minuten später hätten die Vorarlberger beinahe noch das dritte Tor gemacht. Bösch´ Schuss streicht jedoch knapp am herauseilenden Tobias Lawal und dessen Tor vorbei.

Die Juniors, die durch diese Niederlage nur einen Tabellenplatz einbüßen müssen, treffen am kommenden Sonntag zuhause auf Mitaufsteiger Austria Klagenfurt.