Andreas Wieland ist neuer Trainer des FC Juniors OÖ


Der Zweitligist aus Oberösterreich holt den ehemaligen Trainer zurück zum Verein. Der 37-jährige unterschreibt einen Vertrag bis 2023. „Ich freu mich, dass sich der Verein für mich entschieden hat. Der FC Juniors OÖ hat eine Vielzahl von talentierten Spielern, die ich entwickeln möchte.

Der FC Juniors OÖ hat sich für Andreas Wieland als Trainer entschieden.
Es ist eine Rückkehr für den 37-Jährigen, der bereits in der Saison 18/19 ab Jänner Trainer des damaligen Aufsteigers war. Nach einer erfolgreichen Rückrunde mit 8 Siegen aus 15 Spielen wechselte er damals als Co-Trainer zum LASK, den er auf eigenen Wunsch nach einem Jahr wieder verließ, um eine Zusatzausbildung abzuschließen.

FC Juniors OÖ Präsident Franz Mayer erklärt: „Unser vorrangiges Ziel war es immer schon junge Spieler zu Bundesliga-Spielern zu machen. Wenn uns das gelingt, sind gute Ergebnisse die logische Folge. Wir haben mit Andreas Wieland einen Trainer geholt, der schon bewiesen hat, dass er das kann. Sein vorgestelltes Konzept und sein Plan passen perfekt zu unserer Ausrichtung. Wir freuen uns sehr, dass Andreas wieder da ist“, sagt FC Juniors OÖ Präsident Franz Mayer.

Wieland, der auch eine UEFA-Pro-Lizenz hat, sagt: „Für mich ist es eine spannende Aufgabe beim FC Juniors OÖ, an die ich mit viel Einsatz und Gespür, vor allem für die einzelnen Spieler, herangehen möchte. Die Juniors sind ein besonderer Verein, weil hier die Ergebnisse nicht im Mittelpunkt stehen, sondern die Leistung und Entwicklung der Spieler. Ich freu mich, dass sich der Verein für mich entschieden hat. Der FC Juniors OÖ hat eine Vielzahl von talentierten Spielern, einige kenne ich seit der Akademie, die ich entwickeln möchte. Ich erwarte von mir selbst, jeden einzelnen Spieler besser zu machen. Bei guter Entwicklung werden wir aufgrund der Qualität der Mannschaft auch mit dem Abstieg nichts zu tun haben.“

Juniors Präsident Franz Mayer hofft, dass Wieland an die alten Erfolge anschließen kann: „Andreas Wieland hat es 2019 innerhalb von einem halben Jahr geschafft mehrere Talente auf dem Weg zum Bundesliga-Spieler zu begleiten, allen voran Marko Raguž. Wenn er das wiederholen kann, werden wir an unserer Mannschaft bald wieder sehr viel Spaß haben.“

Wieland wird die Mannschaft und das bisherige Trainerteam zum morgigen Trainingsauftakt des FC Juniors OÖ übernehmen. Sein Comeback auf der Trainerbank in einem Pflichtspiel wird er am 12. Februar zum Auswärtsspiel beim derzeitigen Tabellenführer SV Lafnitz geben.