3:1-Testspielsieg bei Admira Juniors


Vorbereitung 2018/19




Nach den zuletzt sieglosen Spielen gegen USK Anif und FC Wels waren die Kicker des FC Juniors fest entschlossen, gegen die zweite Mannschaft von Admira Wacker eine Leistungssteigerung herbeizuführen. Die erste Halbzeit in der Südstadt verlief zunächst relativ ausgeglichen. Beide Teams konnten sich in einer anfangs etwas zerfahrenen Partie erste Torchancen herausspielen, die zunächst ungenützt blieben. Während die Brunmayr-Elf im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs gleich mehrere Möglichkeiten ausließ, hatten die jungen Niederösterreicher ihr Visier zunächst etwas besser eingestellt. Nach einer schönen Kombination über mehrere Stationen gingen die Admira Juniors schließlich noch vor dem Pausenpfiff mit 1:0 in Führung.

Im zweiten Durchgang gelang es dem FC Juniors jedoch druckvoller zu agieren. Die Brunmayr-Elf kam mit frischem Wind aus der Halbzeitpause und drückte die Südstädter fortan tiefer in deren eigene Hälfte. Diese engagierte Spielweise sollte schließlich mit drei Toren belohnt werden. Miroslav Cirkovic fasste sich aus einer Distanz von etwa 20 Metern ein Herz und traf per wunderschönem Weitschuss zum hochverdienten 1:1-Ausgleich. Aufgrund der Überlegenheit der Juniors wollten sich diese auf keinen Fall mit einem Unentschieden zufrieden geben. Nach einem Foul an Valentin Grubeck im Strafraum der Niederösterreicher entschied Schiedsrichter Gnam auf Strafstoß. Der Gefoulte trat selbst an und verwertete souverän zur 2:1-Führung für den FC Juniors OÖ. Wenig später gelang es der Brunmayr-Elf schließlich noch auf 3:1 zu erhöhen. Neuzugang Marcel Monsberger war es, der einen schön herausgespielten Angriff mit einem Torerfolg abrunden konnte. Dieser 3:1-Sieg war gleichbedeutend mit dem zweiten Sieg im vierten Testspiel. Zuletzt konnte nach einer knappen Niederlage gegen Anif und einem Unentschieden beim FC Wels Ende Juni der SV Grödig mit 2:0 besiegt werden.